Aussitzen Deluxe I 29.Juli I 21:00 Uhr

Am 29. Juli um 21:00 Uhr kommt das hechtgruen zu DIR nach Hause. Colo Radio sendet live aus dem hechtgruen. Seid dabei, schaltet ein, macht Euch Popcorn. Wir freuen uns auf Euch.

Einen Garten zu pflanzen, bedeutet an Morgen zu glauben.

Heute haben wir gemeinsam Blumenkohl „Daniel“ geernetet, ein Rankgerüst für unsere Süßkartoffeln gebaut, vorgezogene Paprikas eingepflanzt, gemulcht, Tomaten ausgegeizt und und und..

Unsere Gemeinschaftsbeetgruppe trifft sich übrigens jeden Mittwoch ab 17 Uhr. Kommt vorbei!

Kinder müssen weiter lernen

Start des Kinderbildungsprojekts trotz Corona

Angepasst durch die Virus-bedingten Auflagen startet heute das Kinderbildungsprojekt im hechtgruen.

Ursprünglich wollten wir in 6 Treffen gemeinsam mit unseren hechtgruen Kids ein Kartoffelbeet bewirtschaften und durch das Tun lernen.
Nun müssen wir umdisponieren. Wir bitten die Eltern in einer E-mail allein in den Garten zu gehen, um die Kartoffeln zum Vorkeimen nach Hause zu holen.

Für die Kinder gibt es dafür zwei Erklärvideos:

  1. Das erste Video ist für zu Hause zum Anschauen, bevor es in den Garten geht: https://vimeo.com/399477436
  2. Das zweite Video ist für den Garten mit der ersten Aufgabe: https://vimeo.com/399478307

In Zeiten der permanenten Kinderbeschäftigung dachten wir uns, dass es vielleicht ganz nett ist, noch ein kleines „externes“ Projekt zu haben. Für den zweiten Termin am 19.04. haben wir uns auch schon einen Distanzplan überlegt.

Das hechtgruen hat 2019..

❊ Eine Schwitzhütte gebaut.

❊ Einen Ausflug nach Rathewalde gemacht, um mit den „alten Hasen“ die Saison zu planen.

❊ Gemeinsam mit dem NABU Weiden am Kaitzbach geschnitten und daraus einen lebendigen Weidenzaun im Garten gebaut.

❊ Eine Gruppenstruktur mit Ansprechpartnern im Garten etabliert (BEETE, BAUEN, BIENEN).

❊ Eine Planungswerkstatt für potenzielle hechtgruener organisiert. Interessierte Menschen jeden Freitag in den Garten eingeladen und ihnen so die Möglichkeit gegeben mitzumachen. Blogeinträge geschrieben, Flyer gestaltet und verteilt und den Schaukasten bestückt.

❊ Viele Plena abgehalten und dabei jede Menge diskutiert und ausgehandelt.

❊ Den Boden des Folientunnels entsiegelt und beerdet.

❊ Gemeinsam an Saatguttauschbörsen und Pflanzentauschbörsen teilgenommen. Gemeinsam gesät, gepflanzt, gegossen und geerntet.

❊ Einen Bienenableger gebildet und Honig geerntet.

❊ Mit finanzieller Förderung der anstiftung eine Terrassenüberdachung (aka Tempel, Festung, Kathedrale, Clubhaus) geplant und gebaut.

❊ Unseren Schuppen verschoben.

❊ Zahlreiche Feste gefeiert (z.B. Hechtfest, Erntedankfest, Adventsfest) und die gesamte Nachbarschaft dazu eingeladen. Musikalisches highlight war für mich das Hechtfest, kulinarisch das Erntedankfest, bei dem wir gemeinsam ein 3 Gänge Menü über dem Feuer gekocht haben.

❊ Zwei öffentliche Kinoabende organisiert. Einmal in Kooperation mit dem Umundu-Festival und einmal mit dem DHMD und den internationalen Gärten e.V.

❊ Zwei interne Kinoabende ausgerichtet und dabei die Terrassenüberdachung eingeweiht.

❊ Im Rahmen des Umundu-Festivales einen Bildungsworkshop „Fermentation“ im Garten statt finden lassen und organisatorisch unterstützt.

❊ Die TUUWI und eine BFD Gruppe durch den Garten geführt.

❊ Zahlreiche Abende am Lagerfeuer gesessen und Stockbrot gebacken.

Und vieles vieles mehr.. ❤ DANKE ❤

Adventsfest 08.12.2019

Jeden Tag im Advent geht ein „Fenster auf“ und gewährt Einlicke in das bunte Leben des Stadtteils, schafft Raum für Begegnungen und tolle Erlebnisse.

Auch dieses Jahr wollen wir unser Tor für das Viertel öffnen. Das Adventsfest findet am Sonntag den 08.12.19 von 15-18 Uhr im hechtgruen (Johann-Meyer Str. 8) statt. Es werden Glühwein, Kinderpunsch und Waffeln auf Spendenbasis serviert. Stockbrot kann über dem Feuer gebacken werden. Wir trällern gemeinsam Weihnachtslieder. Unsere Feuerkünstlerinnen runden den Abend mit einer kleinen Showeinlage ab.

Danke für die schönste Location auf dem Hechtfest

Trotz unserer „Außenseiter“-Lage im Viertel, haben wir auch dieses Jahr wieder unseren Beitrag zum Hechtfest geleistet und uns nicht lumpen lassen.

Empfangen wurden die Besucher nach der Unteilbar Demo von einem vielfältigen Kuchenbüfett und geretten Brötchen mit selbstkreierten Aufstrichen. Über dem Feuer wurde aus dem eigenen Gemüse ein leckeres Gartensüppchen gekocht. Bei Biobier, selbstgemachter Hechtlimo und Mexikaner konnte man entspannt das Hechtfest – ganz ohne Trubel – genießen. Viele Kinder spielten im Sandkasten, haben sich schmicken lassen oder badeten in den aufgestellen Schwimmbecken. Am späten Nachmittag füllte sich der Garten langsam mit Menschen und man vernahm die ersten Klänge von der eigens fürs Fest errichteten Bühne: Garcefull Fall legten los. Dannach wurden die Zuschauer von dem OPT Trio in den Bann gezogen. Bei feinstem Rap konnte man dann bei Jenz Steiner sein Tanzbein schwingen und hatte auch einiges zum Schmunzeln. Der Garten war mittlerweile in ein Lichtermeer von Kerzen und Lampions getaucht und bei dieser besonderen Stimmung stieg die Spannung, denn es folgte eine Feuershow. Die Flammen der 3 Artistinnen verzauberten nicht nur den Garten, sondern auch die Kindergesichter. Es folgte Fahed ein Beatboxer (jordanischer Champion) und Q, die die Zuschauer mit ihrem Talent beeindruckten. Zum Abschluss legte der DJ Plattenjunge auf.

Das Publikum tobte und die Sommerend-Festivalstimmung war auf dem Höhepunkt. Trotz leerer Bar wollte keiner nach Hause gehen und so schloßen die Hechtgrünlinge das Tor wieder einmal nur schweren Herzens. Ich möchte auf diesem Weg nochmal Danke sagen! Allen Beteiligten für das schöne Fest, die Hilfe bei allen großen und kleinen Dingen, die da so zu tun waren. Besonderer Dank gebührt Holger dem Organisator und der Hechtfestcampbande.

Gemeinsam haben wir einen Ort des guten Lebens erschaffen und die schönste Location auf dem ganzen Hechtfest kreiert.

Hechtfest | Samstag 24. August 14:00-00:00

In eine grüne Open Air Lounge am Rande des Hechtfesttrubels verwandelt sich der Gemeinschaftsgarten Hechtgruen am Samstag. Tagsüber ist das der ideale Rückzugsort für Familien mit Kindern. Ab dem frühen Abend gibt es kleine Konzerte lokaler Künstler. Das Repertoire reicht von Jazz über Rap bis hin zu Psychedelic Rock. Es gibt eine Bar mit selbstgemachten Getränken aus Spendenbasis und ein tolles Familienprogramm. Der Zutritt zur grünen Oase ist kostenfrei.

14:00 – 17:00 Familienprogramm mit Suppenküche, Puppentheater, Bohnenzeltorakel und Sandkasten-Action

16:00 DJ Plattenjunge (Lounge, Ambient, Wünsche)
17:00 Gracefull Fall (Rock, Blues, Jazz)
19:00 OPT Trio (Jazz)
20:00 Bühnenwunder Jenz Steiner (Hip Hop)
21:00 Fahed (Beatbox)
23:00 Frivolé

Wir nehmen nicht am Pfandsystem teil. Wir stellen eigene Keramikgefäße und eine Waschstraße.